Mittwoch, 30. März 2011

Verrücktes Zeugs der Gegenwart Teil 1: Roboter-Freizeit

Wie schnell und (von mir) unbemerkt manche Entwicklung abläuft, erstaunt mich immer wieder - wie beispielsweise diese beiden Quadrokopter des ETH Zürich. Jetzt wissen wir also, was robotische Aufklärungsdrohnen in ihrer Freizeit machen - aber was tun sie während ihrer Arbeitszeit?

Dienstag, 29. März 2011

Beim Stöbern entdeckt - Atlan Monolith Teil 2


Und noch eine Szene aus ATLAN Monolith. Diesmal ist die IMASO zu sehen, Atlans leichter Kreuzer der Staaten-Klasse, der eben in die Ergosphäre des schwarzen Lochs Zartyrit eindringt. Im Vordergrund schwebt eier jener "fragmentierten" Monolithen, die ihm und dem Risikospezialisten Santjun (und vielen anderen) so viel Ärger einbrachten. Später habe ich das Setting geändert und Atlan in einen jener schicken Spezial-Raumjäger der damaligen Zeit verpflanzt. So ist es auch auf dem genialen Titelbild von Arndt Drechsler zu sehen: Der abgebrochene Bug des Jägers und davor Iasana Weiland, die ganz unerwartet zu einem Mitglied von Atlans Erkundungsteam aufgestiegene Versorgungsoffizierin: Ich persönlich finde ja Iasana weit hübscher als den Monolithen, und Arnds Gestaltung meinem Rendering meilen- (oder Lichtjahre-) weit überlegen. Genau so formen Künstler aus Ideen Bilder, ob nun als Maler oder als Autoren.

Sonntag, 20. März 2011

Beim Stöbern entdeckt - Atlan Monolith


Obwohl der Atlan-Zyklus "Monolith" bei FanPro ja schon einige Zeit zurückliegt, hier eine gerenderte Skizze zu Band 6: Sprung ins Jenseits von meinem Freund Achim Mehnert. Zu sehen ist der Monolith von Chonosso, dessen Existenz dank seiner Lage am Grund eines Tiefseegrabens von Chonossos Bewohnern, der Tarey-Bruderschaft, jahrhundertelang übersehen worden war - bis zu dem Tag, als Atlan gegen die Silberherren vorzugehen begann und damit die gewaltigen Monolithen aus ihrer äonenlangen Ruhe weckte. Natürlich hat die Beschreibung des Autors Vorrang, aber so in etwa hatte ich mir den Anblick vorgestellt, wenn der Monolith zum ersten Mal in den Lichtkreis einer Taucherlampe gerät.