Donnerstag, 19. April 2012

Frankencon 2012


Nach längerer Schaffens- und Kreativpause findet vom 2.-3. Juni 2012 in Schwanstetten bei Nürnberg endlich wieder ein Perry Rhodan-Con in Franken statt. Es ist nun schon der insgesamt vierte Frankencon, und mein persönlich dritter. An die beiden vorangegangenen erinnere ich mich immer wieder sehr gerne zurück, auch wenn ich annehme, dass dieser Con weniger "lang" ausfallen wird als seine Vorgänge (die Bilder mit Achim Mehnert und dem Alien kann ich leider aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht veröffentlichen - das Alien hat Einwände erhoben). Man wird ja auch nicht jünger. Nichtsdestotrotz bin ich überzeugt, wieder einen sehr gut organisierten, sehr familiären und vorallem sehr unterhaltsamen Con zu erleben. Die PR-Fans vom Nürnberger Stammtisch und Club Arge Festak legen sich garantiert wieder ins Zeug, was Kostüme und Aufführungen betrifft, womit für das seelische Heil gesorgt sein dürfte, und für das körperliche Wohl sorgt die schöne Location, wie man heute sagt. Verhungert sind wir jedenfalls nicht, während Pläne zu Atlan-Serien geschmiedet wurden und alle anwesenden PR-Autoren "unter dem Siegel der Verschwiegenheit" standen, bis Gerüchte über weltumspannende Konspirationen aufkamen. Das wirklich, wirklich einzige Manko des Franken-Cons, das diesmal hoffentlich nicht erneut auftreten wird, ist die etwas geringe Besucherzahl - Leute, das haben Con und Veranstalte einfach nicht verdient! Also: Liebe Franken unter den Lesern dieses Blog-Eintrags: Lasst euere typisch ruhige Art hinter euch und strömt herbei - und für die anderen: Schwanstetten ist auch ohne PikoSyn zu finden - eine Navi oder ein paar gute Pfadfinder reichen!
Ach, und der Teaser bezieht sich auf das diesjährige Motto: Area 51. Ich wusste doch, dass die Franken etwas zu verbergen haben!

Kommentare:

  1. Klingt gut. Vielleicht sollte ich da auch mal auftauchen ...

    AntwortenLöschen
  2. Lust hätte ich schon. Der Frankencon hat mir immer gefallen. Aber gleich das Wochenende nach dem Coloniacon - ob ich das hinkriege? Mal sehen. Wird sich kurzfristig entscheiden.

    AntwortenLöschen
  3. Wäre schön! Ich glaube kaum, dass ich (oder wir) es diesmal nach Köln schaffen - es ist einfach zu viel zu tun. Dann könnten wir mal wieder in Ruhe plaudern. Und wenn Klaus auch noch dazukäme ...

    AntwortenLöschen