Dienstag, 13. November 2012

Frankencon 2012 - Nachlese

Nachdem ich es schon ewig nachreichen wollte: Hier mein kleiner Beitrag zum diesjährigen Franken-Con in Schwanstetten. Auf dem ersten Blick sieht es aus wie eine Fortführung der "Space Jet-Story" für den WeltCon 2012, doch in Wirklichkeit ...

Nun, Schwanstetten ist immer von Geheimnissen umgeben. Ich kann mich an einen Con erinnern, da hetzten den ganzen Tag Autoren und Redakteure der Perry Rhodan-Serie von einem Geheimtreffen zum anderen - und erzählten einfach NICHTS. Wenn mein Gedächtnis nicht trügt, lag damals die neue Atlan-Heftserie in der Luft. Ein anderer Con wiederum war so geheim, dass (leider) kaum ein Fan den Weg dorthin fand. Der diesjährige stand dann auch folgerichtigerweise unter dem Motto "Area 51 - was uns verschwiegen wurde".

Und mein ganz persönliches Geheimnis?

Ich finde den Weg nicht. Es muss da im schönen Frankenland ein Loch im Kontinuum geben, eine Unstetigkeit im Geflecht der Raumzeit (okay, das ist ein Wiederspruch ...), verwirrende, von Fans verdrehte Verkehrsschilder oder völlig unergründliche Ergebnisse der letzten Gebietsreform - etwas, das bis hinauf in den geostationären Orbit reicht, um dort die Signale der GPS-Satelliten zu stören, denn selbst mit Navigationssystem scheitern mein Auto und ich, den Weg nach Schwanstetten zu finden ...

Ergo ... habe ich diesmal eine andere Anreisemethode gewählt. Aber bitte nicht dem Verlag verraten; ich beabsichtige, die Dinger bald in Großserie zu produzieren, um mir endlich eine schöne, ruhige (und warme) Insel leisten zu können ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen