Samstag, 12. September 2015

Garching, USA und die neue SOL

Nach einer Chaos-Reise in die USA inklusive eintägiger Verspätungen, defekter Lampen, stundenlanger Warterei und kurzfristig angesetzten Testflügen des Fluggerätes ist es an der Zeit, Liegengebliebenes aufzuarbeiten (während mein Gepäck noch immer in Washington Karussell fährt).

Da ist zum Beispiel der diesjährige Perry Rhodan-Con in Garching bei München. Schön war's wiedermal, wie immer eigentlich. Diesmal hatte ich einen kleinen Programmpunkt, in dem es um die nähere Zukunft der Raumfahrt ging, und den wir - sobald ich dazu komme, einige Zusatzinformationen hinzuzufügen - auf die Homepage des Veranstalters setzen werden. Viele interessante Gespräche sorgten dafür, dass die Zeit wie im Fluge verging und ich nicht ein einziges Photo geschossen habe, um es hier präsentieren zu können. Aber man kennt die alten Fans und Macher ja von genügend Photos, sodass der Verlust nicht allzu groß ausfallen dürfte ...

Erschienen ist in der Zwischenzeit auch die 79. Ausgabe des Magazins SOL der PRFZ. Noch mit dem Vorgänger des aktuellen Chefredakteurs, dem leider viel zu früh verstorbenen Werner Fleischer, entstand dafür eine Kurzgeschichte, in der ich endlich einmal eine lange gehegte Idee umsetzen konnte. Ich glaube, das Echo darauf war gar nicht so schlecht, und der "tragisch-melancholische Unterton" hat wohl auch funktioniert, wie PR-Chefredakteur Klaus Frick feststellte. Was ich in Anbetracht der geschilderten Situation auch für den einzig angemessenen Unterton halte. An einer "positiv-leichten" Kurzgeschichte arbeite ich noch und hoffe darauf, dass mir das Weltgeschehen auch dafür einmal Vorlagen liefert ...

Auch vermelden sollte ich, dass die Atlan-Taschenbücher, zu denen ich einige Exposees beisteuern durfte, nun als E-Books erhältlich sind, und zwar nach aktuellem Stand bis zu den "Sternsplitter"-Romanen unter der Ägide von Michael Marcus Thurner. Die Lektüre lohnt sich, egal welcher Trilogie oder Reihe (aber natürlich empfehle ich zuallererst die sechsbändige Monolith-Reihe sowie die Höllenwelt-Trilogie ...). Also: Heraus mit dem Reader und die Abenteuer des uralten, bärbeißigen und stets lebensfrohen Arkoniden verfolgen!

Was gab es sonst Neues? Nun, einige neue Perspektiven in ganz unterschiedlichen Bereichen haben sich aufgetan. Ich glaube, es dürften mir einige ziemlich interessante Monate bevorstehen - aber mehr dazu, wenn das Ei ausgebrütet oder der Bär erlegt ist.